Familie Schröder

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Auslandstagebuch Yvonne Mein Auslands-Blog! :)

Mein Auslands-Blog! :)

E-Mail Drucken PDF

Hey!

Ich wollte euch nur schonmal einen kleinen Vorgeschmack auf meinen kommenden Blog geben. Wie ihr vielleicht schon mitbekommen habt, werde ich 2011/12 ein Schuljahr in den USA verbringen und um euch trotzdem auf dem laufenden halten zu können, dachte ich mir ich starte hier auf unserer family-homepage einen Auslandsblog. ;)

joomplu:56

Zurzeit gibt es ja noch nicht viel zu berichten, aber ich dachte, ich erzähl euch einfach schon ein bisschen was über die bisherigen Vorbereitungen:

 

Als erstes ging es eine passende Organisation zu finden. Wie Papa ja schon geschrieben hatte, fing ich schon letztes Jahr mit dem Suchen an. Durch eine Mitschülerin von mir, die auch in die USA will, bin ich dann auf YFU gestoßen und konnte nach laaaangem Überreden auch meine Eltern endlich davon überzeugen, dass wir es einfach möglich machen mussten, dass ich in die USA kann. :D

Also haben wir uns die Bewerbungsunterlagen online bestellt und sie zusammen ausgefüllt. Dazu kamen noch Schul- und Trainergutachten und ein selbstverfasster Entwicklungsbericht über mein bisheriges Leben. Nach dem Abschicken hieß es erstmal warten. Es kam mir wie eine halbe Ewigkeit vor, bis schließlich die Einladung zu einem Auswahlgespräch kam, wo mich die YFU-Mitarbeiter besser kennen lernen wollten.

Am 26.09.2010 ging es schon morgens nach Hannover. Ich war ziemlich aufgeregt. Zuerst saßen die 4 anderen Bewerber und ich mit unseren Eltern zusammen in einem kleinen Raum, wo uns zwei junge Mädchen, die auch schon mit YFU ein Auslandsjahr verbracht haben, erst einmal eine kleine Einführung zum Ablauf des Auswahlgespräches gegeben haben. Dann wurden wir von dem Leiter der "Jury" abgeholt in den Gesprächsraum. Dort mussten wir zunächst ein Gruppengespräch führen, bei dem die "Jury" uns Situationen von Austauschschülern geschildert hat und wir dann eine Lösung für die Probleme finden mussten. Das Gespräch war weniger schlimm als erwartet, denn anstatt uns Löcher in den Bauch zu fragen, hat die "Jury" nur still beobachtet und sich Notizen gemacht.

Danach hieß es wieder warten und dann zu den Einzelgesprächen.  Die fand ich nicht so toll, denn bei manchen Fragen fühlte ich mich etwas überfordert! :D Zum Glück hat es anscheinend aber doch gereicht, denn schon 1 Woche nach dem Gespräch kam das Zusageschreiben, indem stand ich sei angenommen. :) Eigentlich hieß es, dass es 3-4 Wochen dauert, bevor die ersten Antworten rausgesendet werden.

Ich kam gerade von meinem Nebenjob im Zoo wieder, als Mama mich total traurig in dem Arm nahm und meinte: " Es ist Post von YFU da. Du bist leider nicht angenommen." Mir kamen schon die ersten Tränen, da meinte sie, ich soll den Brief lesen. Schon nach der ersten Zeile, die mit "Wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können ...." anfing sprang ich vor Freude auf und schrie erstmal. DANKE MAMA! ECHT LUSTIG! :D:D

Seit dem steht es nun offiziel fest, dass ich mein nächstes Schuljahr in den Staaten verbringen werde. Ich freue mich schon wahnsinnig. Wenn es wieder etwas Neues gibt, meld ich mich bei euch.

Eure Yvonne

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 24. Dezember 2010 um 08:20 Uhr